Textbüro für Publizistik, Online-Journalismus und Dialogmarketing

AUF DIESER SEITE GIBT ES SCHNAPPSCHÜSSE VON MIR UND EINEN BLOG MIT INFORMATIONEN UND MEINEM KREATIVEN ECHO: DIREKT WIE IMMER ! Geschätzt, wie eh und je.

 

MEINE SCHNAPPSCHÜSSE BERUHEN AUF DER INSPIRATION FÜR WERBETEXTE IN MEINER TÄGLICHEN ARBEIT UND AUCH DARAUF, EINFACH GUTE WERBUNG EINZUFANGEN UND ZU BEWERBEN: WAS SCHÖN IST, DARF SICH SEHEN LASSEN, denn BILDER UND WORTE SIND DER GESCHMACK DER WERBUNG UND DES WEBS !

 

TEXTARBEIT MIT HERZ© (Die Fotos im Blog stehen NICHT zum Verkauf.)

Bayerischer Sommer 2017

 

Garmisch am 08. August 2017. Sonne. Sommer. Wind.

 

 

 

Eckbauerbahn, 04.08.2016! Nähe Ski-Chance,

Garmisch-Partenkirchen! (Es regnet an diesem Sommertag 2016 mal NICHT in GaPa. Herzlichen Glückwunsch, liebes Wetter!)

OBERES BILD: Am 04. August 2016 zwischen Klais und Tennsee! Dazwischen der Astro...zug und der Bänderriss i.K.!

Alpenpanorama de Luxe

Super-Sicher ! Garmisch, August 2015 !

Lospilgern über Bayerns Jakob, Mittenwald im August 2015

Garmisch-Partenkirchen im himmlischen August 2015

Garmisch, August 2014 - Werbung Benediktiner Bräu

leicht herbstliche Schritte, ganz religiös angehaucht. Korbach, im September 2013

Diemelsee (Heringhausen, Diemelbrücke), Pfingstmontag, 09. Juni 2014

RICHTIG! Hier steht kein Text, aber weil ich auch für gute Fotografie bekannt bin, darf das auch mal mit hinein ins Reportoire! :-)

Weltbild - die Welt der Büüüüüücher, kein Weg führt dran vorbei für Leseratten. Kurpark ------  - - - -- - -

Garmisch-Partenkirchen im August 2013

 

unterwegs in Diemelsee....(A.)

Garmisch-Partenkirchen

sommerliches München

unterwegs mit dem ICE in Deutschland, ohne Flieger... dafür länger und Panoramen im Schnelldurchlauf!

winterliches Konditorei - Schaufenster am Marienplatz Garmisch-Partenkirchen, Anfang März 2010

kurz vor der Abfahrt vom Christkindls-Markt Nürnberg 2010

(IN DER TELEFONZELLE STECKEN VIELE GESCHICHTEN DRIN)

Eschenlohe, Sommer 2010

Fundstück aus dem Internet, Ostern 2011

In der Mozartmetropole Salzburg, Österreich!!

Kälteschnipsel Korbach

Hamburger Entsorgungskonzept: Aufmerksamkeit für Verwertbares!

Im September 2012, Kassel-Wilhelmshöhe, "nachts, im Dunkeln........"

Einer muss es ja drehen!/Oberbayern

der quadratisch praktisch gute Ritter mitten im Sportfieber! /Hamburg Hauptbhf.

at home for Coffee in the midafternoon

Worte, die für sich sprechen

 

Schreibtisch - Nascherei

sehr gute Werbung, Garmisch, August 2014

 

********BLOG******BLOG*********BLOG*********BLOG****

 

 

Montag, 10. Dezember 2012

 “Alles im Leben hat seinen Preis; auch die Dinge, von denen man sich einbildet, man bekäme sie geschenkt”

Provokante Aussage?

Das stimmt. Denn im Texter - Geschäft braucht man vor allem eines: Einen langem Atem und Nerven wie Drahtseile bis zum alpinen Gipfel der Zugspitze oder noch weiter. Preisverhandlungen, Erklärungen und viel Geduld für Kunden, denen man Textarbeit begründen MUSS.

Mache Unternehmen und Privatkunden wissen einfach nicht, dass guter Text, der sich leicht liest, eben genau deshalb so schnell lesen lässt, weil es nicht einfach ist, den Kontext mal eben so zu setzen. Recherche ist ein Fremdwort. In den ersten drei Monaten meiner Selbstständigkeit habe ich leider oft gedacht, dass es so etwas doch gar nicht geben kann. Neben Neid auf meine Arbeit versteht sich – natürlich auch einiges. Ungewöhnliche Anfragen, ob ich denn auch „anzügliche Texte“ schreiben würde, kamen hereingeflogen in meinen Mailspeicher.

Texter verkaufen sich oft unter Wert. Aber lieber das, als gar nicht, heißt es am Ende. Leider entspricht das oft der Wahrheit, wie in vielen anderen Berufsbildern auch.

Der kleine, einsame Job am Schreibtisch, an dem keiner das Gesicht hinter den Worten kennt, kann aber auch nützlich sein. Denn hier sind zerzauste Haare, Wutausbrüche und Bürokaninchen neben spratzelnder Coca Cola am Mittwochabend erlaubt. Es sieht ja keiner.

Neben nicht zahlenden Kunden und „dezenten“ Nachfragen, wo denn die Zahlen auf dem Konto bleiben, gehört die Aquise und Jobsuche im Honorarkarton dazu. Wer zu spät kommt, hat verloren. Ohne Referenzen und eine herausstechende Bewerbung ist es schwer, hier einen Job zu erhalten und das auch noch auf Dauer. Fast unmöglich.

Denn in diesem Beruf kann man nur gutes Geld verdienen, wenn man weiß, dass eine Wunderkerze kein Blitzgewitter ist. So ist es auch mit mehrwertigen, Echo hinterlassenden Worten.

Und dann haben Sie unwissende Kunden, die von Ihnen Textproben erhalten und leider so gar keine Lust haben, hereinzuschauen, um Ihnen dann eine Mail zu senden, dass Sie erst einmal eine Probe senden sollten und leisten sollten, bevor Sie über den Preis verhandeln. Das ist in diesem Job leider genau anders herum. Die Probe, dann der Preis. Und das kann auch eine selbst vorgelegte Probe sein, keine, die erst auf Kundenwunsch erstellt werden muss.

Manchmal möchte ich ein Fisch im Aquarium sein oder das Blubb im Spinat, um zu verschwinden. In den Urlaub! Und wo habe ich die Liquidation her? Natürlich mal wieder an den Worten herbeigezogen! Also lohnt es sich doch!

Ihre Texterin

 

 

 

 

Montag, 21. Januar 2013

Für den einen beginnt das Jahr besonders schlecht, für andere sehr gut, wichtig ist der Mittelweg.

Hier einmal ein Interview mit mir. Wer`s lesen mag, klickt:

5 Fragen an Martina Zimmermann:

http://tinesbuecherwelt.wordpress.com/2012/10/28/buchmenschen-5-fragen-an-martina-zimmermann/

 

 

 

 

Dienstag, 19. Februar 2013

Es ist später Nachmittag auf dem Dorf. (Ein außergewöhnlicher unkreativer Satz, aber: es ist so, also liegen die Fakten auf dem Tisch, ganz ohne Füllwörter).

Es grieselt und weißelt draussen und ich frage mich, wann der Frühling endlich einzieht. Während ich hinter der Fensterscheibe von Synästhesie und Farbtypen schreibe und meine Schokolade mit ganzen Nüssen kaue, nachdem es mal wieder den primitiven Nachmittagskaffee beim Bäcker gab, der deshalb primitiv ist, weil hier und da die noch effizienteren Gestalten durchs weiß bestreute Land ziehen.

Ich freue mich auf den Sommer und den Frühling und auf Liebe in den Herzen. Es grüßt daher

die TextarbeitERIN mit Herz

 

 

 

 

Montag, 15. April 2013

Der Frühling ist da!

 

Kurzes Update: Seit ich  mit allen wichtigen Informationen für  mein Klein-Unternehmen versehene Webseiten habe, muss ich sagen, habe ich eine prima Assistentin. Bzw. Assistenten neben den Fellnasen. Diese Webseiten erleichtern mir große Bürokratie und bringen zudem auch Aufträge, Zuschläge und neue Kunden sowie nötige Präsenz, wenn man für Web und Werbung arbeitet. Gerade am Anfang einer Unternehmensgründung ist es doch sehr gut, Template-Design zu nutzen: Effizient, zeitsparend, kostengleich und richtig hübsch!

Der Frühling ist auf meiner Firmenseite eingetroffen: http://textarbeitmitherz.beepworld.de

Ihre Texterin

 

 

Donnerstag, 23. Mai 2013

Verkaufsgespräche sind der Spielball eines Finanzkonzeptes

…aber geben Sie acht, wie weit Sie ihn werfen!

Wie können Sie den Kunden optimal ansprechen, damit er Ihr Produkt kauft oder Ihre Dienstleistung in Anspruch nimmt? Wie preisen Sie an, ohne zu lügen und wie überzeugen Sie mit den richtigen Worten, dem Outfit und einem guten Gefühl für schwierige Situationen? Denn wir alle wissen, wenn wir selbstständig sind: Es gibt diese und jene Kunden. Die einen sind zum küssen, die anderen zum Haare raufen. Um die Belastbarkeit mit solche Kunden umgehen zu können, geht es im Vertriebstraining und der Übung an sich allerdings nicht, sondern um ein sicheres Gefühl für Verkaufsgespräche und zu wissen, wohin sie gehen. Denn wer sich einmal einen Namen gemacht hat, hat am Ende auch sehr erfolgreiche Umsätze und Kunden, die immer wieder kommen und bleiben. Weiter empfehlen. Mit Ihrer Arbeit zufrieden sind und genau den Preis zahlen, den Sie sich wünschen. Gerade im ersten Jahr einer Selbstständigkeit ist es sehr entscheidend, welche Früchte Sie am Ende ernten. Denn die entscheiden, ob Sie als Goldmarie oder Pechmarie aus der Gründerphase steigen und weiter wie Hans im Glück auf der Leiter voranschreiten oder wieder zurück in ein Angestelltenverhältnis gehen müssen.

Gerade als Einzelunternehmer, Freiberufler und Existenzgründer ist es enorm wichtig, ein Gefühl für die richtige Richtung zu bekommen.

Und am Ende des ersten Jahres in der Selbstständigkeit und auf dem freien Markt werden Sie zurück denken an Regentropfen und Begleiter, Gesteinsbrocken, Durststrecken und „Tischlein deck dich“ und bemerken, wie lange Ihnen jene nichts mehr können, weil Sie nun gute Referenzen, Begeisterung, einen festen Kundenstamm und das ideale Finanzkonzept auf die Beine gestellt haben.

„Tischlein deckt sich automatisch“

Ihre Texterin

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, 26. Juni 2013

 

Ein bisschen Zynismus

Wie ein Segelflieger unterwegs und dennoch unbekannt

 

 

Was ist ein Texter?

 

 

Mir passiert es oft, dass die Menschen mit der Stirn runzeln oder mich für illegal halten, wenn ich sage, ich sei Texterin. Denn angeblich will ich nicht den unsozialen Status des Staates zugeben, schreibe für Käseblätter, verdiene 3 € die Stunde, habe keine Lust zu arbeiten, kann mich nicht anpassen, denn mehr dürfe es nicht geben fürs Schreiben und hätte auch keinen Ausbildungsabschluss oder Berufserfahrung. Schließlich arbeite ich am Ende gar nicht, weil ich während der Arbeitszeit in das Supermarktregal renne, um neuen Kaffe zu bunkern oder ihn gleich nebenan beim Bäcker zu trinken und früher gastiere, als andere Mitbürger. (Wie sagte die Ballettmeisterin zu „Anna“ in der gleichnamigen Serie: „Ich weiß genau, was hinter meinem Rücken geredet wird.“ J J J) Woran liegt das? Der Texter ist eine Berufssparte des Online-Journalismus, der Werbung und des Marketing, die nicht als eigentlicher Ausbildungsberuf gilt, sondern als Fernstudienabschluss oder Nische bzw. arbeiten die meisten Texter nach ihren Universitätsabschlüssen der Marketing- oder Kommunikations – wie Designstudien in dem Bereich. Und das erst seit 2002. Deshalb kennt uns keiner und es will auch niemand etwas davon wissen, dass der Verkauf von Texten mehr einbringt, als das Scannen des Müslis von der wortwörtlich benannten Verkäuferin. Der Unterschied ist, das wir Texter dafür nicht die Kassiererin diskriminieren, sondern einfach das Müsli essen, nach dem die Euros zusammengetextet wurden. Denn Fakt ist, dass wir als Texter einen besseren Verdienst haben, als so manch bürgerlicher „Scanner.“ Posaunen wir das aber so raus wie ich in meinem Blog, haben wir gleich Neider, meckernde Schafe oder gemeine Grillhähnchen um uns, die uns plötzlich einen erzählen wollen, das aber gar nicht können. Und da liegt der Unterschied. Der Texter kann erzählen und hat sich gedacht: Damit kann man Geld verdienen, also geht es los mit der Tastaturklimpersuche

 

 

Und nicht zu vergessen sind die Kunden, die sich als Kaiser, Hohepriester, Hund oder Prinz tarnen. Aber die Frösche, die sind nicht dabei.

 

 

Texte für Wirkung mit Schuss gibt es bei mir!

 

 

Das nächste Mal: Was ist ein Freiberufler? Denn Sie werden überrascht sein, dass auch hier der Begriff ein Fragezeichen aufwirft. Als Freiberufler könnte ich da so einiges erzählen…

 

 

 

 

 

 

Montag, 15 Juli 2013

 

Und diesen Sommer gibt es mal wieder ein schönes Interview über mich und meine Arbeit auf

der wundervollen Seite http://www.wasmitbuechern.de/

zu lesen. Einfach mal auf folgenden Link klicken und

schon können Sie mehr erfahren --

 

 http://wasmitbuechern.de/index.php/2013/07/14/martina-mmermann-ich-schreibe-seit-kindertagen-und-so-lag-es-auf-der-hand-das-texten-zum-beruf-zu-machen/

 

 

 

 

Montag, 26. August 2013

Prosit! Seit einigen Wochen ist Textarbeit mit Herz den Babyschuhen entwachsen und steht in den Kinderschuhen. Die Früchte können nun herbstlich geerntet werden. 

 

 

 

Freitag, 04. Oktober 2013

Nach der intensiven Hamsterwoche passe ich mich dem Hamster

aus der Ebay - Werbung im TV an und lehne mich zurück bzw.

sehe ich mir das Getane von oben an, ohne abzuheben im

Riesenrad.

 

Der Herbst kommt   - und die Gelassenheit dazu.

Endlich wieder ruhiger. Allen Daumendrückern sei dank. Es hat

sich gelohnt. Textarbeit mit Herz glänzt golden, rot und orange im Oktober.

Mit Glitterpuder!

Ihre Texterin MZ

 

 

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Das Texten ist eine allgemeinbildende Sache. Ja, so könnte man es auf einen kurzen Satz „prägnieren.“ Denn durch das Texten wird die Allgemeinbildung so bereichert, dass ich bei Günther Jauch je nach Fragenkonzept die Million gewinnen würde. Mit viel Glitter und Applaus, späterem Schmaus und dem ins TV gehaltene Gesicht.

Allen einen schönen, bunten Herbst mit Wind, Grau, Regen und Baustellen. Besonders gut für die, die selten an der frischen Luft sind und mal laufen möchten.

Ihre Textfee und Autorin

PS: Ja, die neuen Buchprojekte sind in Arbeit. Für diejenigen, die in letzter Zeit nachfragten.

 

 

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Gerade eben sollte ich ein Bücherregal sortieren: Textlich gestalten und ich finde auch: Die Ordnung zählt mit der Optik gleich eins! Auch bei mir. Fachbücher und Romane sind nicht an der selben Front zugegen.

Zugegeben: Beim Aussuchen der Freizeitliteratur hat wohl jeder Deutsche mehr Zeit, als wenn er im Fachwerk dringend nachschlagen muss (oder auch manchmal danach schlagen). Dennoch - wer will ewig suchen oder eingequetschte Books am Leib ziehen oder das Fachbuch neben der Wollmaus hervorkramen, weil es sooooooooo lange nicht gefunden wurde?

Sortierkonzepte gibt es ohne Ende. Was ist das Richtige? Wissen, Farbe, Lieblingsbuch? Meistgriff?

Schlagen Sie nach!

Ich jedenfalls weiß nun, wer der nächste Killer meiner Wochenendlektüre wird: Tierisch gut, mit Hundeblick und viel Witz!

 

Einfallsreiche Herbstgrüße von Ihrer Texterin mit Herz

 

 

Montag, 18. November 2013

Ich darf wieder! Kurzgeschichte schreiben. Für Webseite. Und das Novembergrau passt dazu. Nen Mix aus nem guten Einfall würde ich sagen. Und das ist der Bonus wenn man von journalistischer und schriftstellerischer Arbeit lebt: Man hat nicht die Last, arbeiten zu müssen, sondern ist einer der Wenigen für die Arbeit schön ist und das nicht nur wegen des Rubels.

Ich grüße Sie

Textarbeit mit Herz

 

 

 

*INFO*INFO*INFO*INFO*INFO*INFO*INFO*INFO*INFO*INFO*

 

Ich werde hin und wieder gefragt, für wen ich arbeite:

 

Für Mittelständler, kreative Agenturen und auch bereits für Manager marktführender Unternehmen sowie für private Blog- und Shopbetreiber und Ratgeberseiten, u.a. Medizin.

Wenn Sie meine Arbeit buchen mögen, so genügt ein Klick über das Kontaktformular oder über

 

meine Facebookseite:

https://www.facebook.com/pages/-Lektorat-und-Beratung-Autorin-TEXT-Martina-Zimmermann/223959081012213?ref=hl

 

und ja, die hat noch so viele Zahlen hintendran, weil sie nach dem alten FB-Modell läuft und während dieser Zeit eingerichtet wurde - und ein paar Klicks mehr braucht :-)

 

Montag bis Freitag zu erreichen.

-------------------------------------------------------------------------

 

 

Montag, 02. Dezember 2013

Tusch, so nun erscheinen auch Texte von mir in einem

E-Book. Zu haben bei amazon.de, überall und bei bloggingbooks.com.

Es ist ein Sammel - Ebook mit Beiträgen verschiedener Texter und meine Texte haben unter anderem neben weiteren Schmuckworten sehr begeistert und machen mit. (Reisen nach Schweden und Co)

Wer sich daneben für meine zwei Bücher interessiert, kann bei mir anfragen.

Das Dritte ist noch in Arbeit und sucht.........

Ich grüße Sie in den Dezembermorgen

 

Ihre Texterin!

lektorat-korrektorat-ghostwriting-text-direktmarketing-onlinejournalismus-roman

und -mobbing-beratung, in der ich ebenfalls bereits menschen mit tipps unterstützen konnte

 

 

 

 

 

 

Montag, 23. Dezember 2013

 

MANIE in Afrika: Von Schlangen und brüllenden Löwen

 

Die Auftragslage der Selbständigen ist mit einem manisch-depressiven Zustand zu vergleichen. Im einen Moment schwelgen Sie im Stress, wochenlang. Es ist Safari. Toll und hitzig zugleich. Im anderen Moment ist plötzlich Eiszeit und Winter, alles mau oder zu wenig los. Lichterglanz geht verloren. Wo geht der Weg weiter?

Dafür gibt es hier und da nützliche Portale, um den Weg in Bedarfsnöten zu verlassen. Nur dafür sind sie nützlich. Und gut.

Der Texter und Künstler ist es, der sich ständig mit diesen Fragen herumschlagen muss. Was kommt morgen? Vom Regen in die Traufe? Von der Traufe in die Flut? Vom Frühjahr in den Sommer?

Und am Ende alles gut. Schon im Traum wird man des Nachts vom nächsten MORGEN gegrüßt. Und nicht zu vergessen: Die Löwenrudel, die auf Hyänen treffen, die Geparden, die sich auf der Jagd ums Futter streiten. Denn der Textmarkt ist und bleibt ein Wettbewerb wie in der afrikanischen Savanne. Wer zuerst kommt und am schnellsten ist, hat gewonnen. Wenn er noch mit guter Bewerbung und tollen Referenzen und klasse Probetexten überzeugt, darf er weiter durch die Steppe schreiten und Euros sammeln………..Er trifft dabei  auf brüllende Löwen, Schlangen ohne Ende, Hyänen, die sich im sozialen Netzwerk mit falschen Worten wehren und den Neid nicht zügeln können, wenn ein Löwentexter mal wieder schneller war………..DER weiß dann wohl, wie`s geht! Und was ist schon die Hyäne gegen den König der Löwen? Nix.

Die Gelassenheit des Elefanten sollte man haben. Überlegen und das ohne Gebrüll. Und die Freude und Balance der Erdmännchen bereichert den Tag.  Neben der Neugierde der Giraffen, dank des langen Halses.

Würde ich jetzt gerade ein Buch von Tommy Jaud lesen, wäre ich glücklich.

 

Manisch-depressive Textergrüße mit Worten, die da noch überdimensionale Perfektion erlangen sollen……..

 

Ihre Texterin und das zu Weihnachten

 

Übrigens: Danke in den letzten Tagen für die vielen Boom-Likes meiner Site, die tollen Referenzen und tollen Aufträge…………..siehe oben: Ist ja nicht selbstverständlich !

 

 

 

 

Freitag, der 14. Februar 2014

 

Es ist Happy Valentine

 

.... und das zum Wochenende!

Das Jahr hat mit fruchtbaren Aufträgen, neuen Kontakten und viel Wissen begonnen.

Auch die Arbeit am Magazin und dem neuen Roman (2015) schreitet voran.

 

Ich wünsche allen ein erholsames Februar-Wochende. Herzig und Rot.

 

Ihre Texterin, Ghostwriterin & Schriftstellerin

Martina Zimmermann

 

 

 

Wunderschöne Nachrichten! Direkt zum Frühlingsanfang!

 

Mittwoch, 20. März 2014

 

Bin gerade vom täglichen Bäckersfrühstück zurück und mir wurde vor der Türe zugerufen: "Wie schön, dass andere Leute für einen mitarbeiten!"***

Habe mal darauf reagiert und siehe da: Leider wurde keine Größe gezeigt. Was gemeint ist, können Sie sich ja denken.

Ich schätze, dass die >fußpflegende Hausfrau Pee Haa> der Wahrheit ins Gesicht blicken muss: Ein Texter verdient besser, hat mehr Ansehen und mehr Geld als "Andere."  Vor allem zahlt er sogar Steuern, s.o.***

Spekulationen darüber? Vielleict aus Jux. Zur Weihnachtszeit, mit Spekulatius!

Und wer weiß: Vielleicht liest sie das hier gerade :-)

Ich grüße meine Kunden und Kollegen vom Schreibtisch der freischaffenden Journalisten und schriftstellerischen Kunst! Wer steht dazu, wer es wirklich vollbringt und tut? Vor allem das Freischaffende und ein guter Stundenlohn sind es, was Textern wie auch dem Lehrerberuf an Neidern zu schaffen macht: Denn wie Sie wissen, ist es beim Lehrer genauso: Der hat jeden Nachmittag frei und die Vorbeitung für den Unterricht kommt von TISCHLEIN DECK DICH :-) Er hat dauernd Urlaub und bekommt Geld für Spaß :-). Weil es in meinem Bekanntenkreis (den ich nicht habe:-)  ) viele Lehrer und Schulsekretäre gibt, muss ich die Lanze mal als Beispiel brechen! Dass niemand von uns ohne Lehrer - Spaß was taugen oder arbeiten würde, wird vergessen. Lesen, Schreiben, Rechnen, Allgemeinwissen?

Und auch "den Mercedesfahrer" grüße ich. Denn der - tut wirklich nichts. Wie ein Hund.

 

 

 

 

Freitag, 21. März 2014

 

Die Gunst der Selbstständigkeit: Ich treffe immer wieder auf Leute des Konfetti-Konsums: Texter, die zu 50% selbstständig sind, Texter, die on mass von Hartz IV leben, Texter, die schlecht schreiben, Texter, die nicht studiert haben oder eine annähernde Schreib- und Marketingausbildung besitzen. Die somit keine Unternehmenskommunikation kennen und nicht alles vertexten können. Geschweige denn im richtigen Genre, richtig recherchiert, fix und ohne Fehler.

Und: Damen, die vom Geld ihres Ehemannes Gemüse kaufen, vom Steuerzahler leben und angeben, sie seien selbstständig. Nebenbei werden da die echten Selbstständigen belächelt und es wird ein paar Stunden im Kindergarten gespielt mit kleinen, hoffentlich glücklichen Zwergen. Was wunderschön ist. Nur stört es wohl nicht nur mich, sondern jeden Selbstständigen, dass diejenigen, die ihren Lebensunterhalt NICHT durch die spirituelle, künstlerische oder sonstige Arbeit finanzieren, sich als freischaffend und selbstständig bezeichnen. Denn das Gemüse wird nach wie vor von unseren Steuern gekauft und vom Geld des Ehemannes, der am Abend seine Ruhe haben und keine Kinder um sich wissen möchte.

Und eines ist auch sicher: Der Horizont eines Dorfmenschen.

 

 

 

Sa., 22. März 2014

ENDLICH mal wieder Wochenende!!!

 

 

 

Mittwoch, den 11. Juni 2014 um 09.53 Uhr

Ich wollte mich nach so langer Zeit doch mal wieder als Spicker-Blogger melden. Denn wie ein chin. Sprichwort besagt, reicht es, sich in kurzen Sätzen zu fassen und nur wer aufgeregt ist, spricht viel und schreibt lange Sätze. Je kürzer sie sind, desto länger die Überlegung und darauf kommt es in jedem Textgenre meines Jobs an.

 

Es ist Sommer, es regnet, es duftet nach Sommerwiese und ich freue mich auf den Urlaub.

 

Vielen Dank für die schönen, tollen, genialen lukrativen Aufträge und auch Dank an die "Dorfkühe" für die wunderbaren Geschichten.

Denn was wäre Milka ohne Kuh? Nichts.

Derzeit kann ich mir aber keine Tafel von Milka leisten, denn es regnet in Strömen. Auch wenn sich so mancher freuen würde, wenn ich nun, den Regenschirm (hoffentlich) vergessend, das Haus verlasse.

 

Wer jetzt noch nicht genug von mir hat, schaut im Gästebuch, unter dem, der hinter den Worten steckt oder fragt, ob er sie kaufen darf. Die Preise verrate ich dann.

 

Gruß, Ihre Texterin und zertifizierte (Diplom) Autorin

Tina Zimmermann

 

 

01. August 2014: Geburtstag/Firmengeburtstag PROSTheart

 

Geschafft. Rein in die zweite Fraktion Kinderschuhe.

Textarbeit mit Herz© wird heute zwei Jahre alt. 

Und weiter geht es. Aber erstmal Urlaub. Wohlverdient. Wortsinn. Kunst.

Gefeiert wird in Heimat 2.

 

 

Warum der ganze Buchstabentanz, fragen Sie sich? Unter dem Link „links oder rechts in der Navitation“  ein paar Textglanz – Probestückchen in Buchstabenform zum LESEN !

Garmischer Köstlichkeiten, Sommer 2014 (August 2014)

 

Genießen wir die Zeit zwischen den Stunden und lassen sie drehen – die Richtung können wir mit ein bisschen Geschick auch manchmal selbst bestimmen.

 

Einen schönen 4. Advent, Frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und ein frohes Ganzes 2015!

 

Hiermit möchte ich mich für die fruchtbare, freundliche und produktive Zusammenarbeit (2012-)2014 mit meinen Kollegen, Partnern und Kunden bedanken.

 

Ihre Texterin,

                                            Mittwoch, den 17. Dezember 2014

 

 

 

31. Januar 2015

Textarbeit mit Herz© wird heute 21/2 Jahre alt.

Auf geht es in den Kindergarten!

Die Fußstapfen finden sich weiterhin im Online-Journalismus (Wissenschaftsjournalismus) und Dialogmarketing sowie im

Werbetext.

 

Gruß aus dem Schnee von Ihrer Texterin und zertif. Autorin

 

01. August 2015

Heute wird Textarbeit mit Herz 3 Jahre alt und rennt endgültig durch den Kindergarten. Fröhlich bunte Ideen wirbeln in Buchstabengewalt herum.

Der wohlverdiente Urlaub steht vor der Türe und die Texterin freut sich unends!

Ich danke allen Kunden, Dauerauftraggebern und Kollegen für die gute und langfristige Zusammenarbeit und wünsche ein weiteres, frohes Jahr!

 

Textarbeit mit Herz©

 

Freitag, 09. Oktober 2015

Genießen Sie das Leben mit dem, was Sie haben. Seien Sie fromm (dazu muss man nicht GLAUBEN) und bedenken Sie, dass es Anderen in der Lage oder in der Welt noch schlechter ergeht. Machen Sie sich selbst glücklich. Jeden Tag. So kommt man in der kleinsten Zeit auch weiter! Das Stück genießen, vom Glück abbeißen, den Augenblick einholen und schätzen was man hat. Kleine Bissen schmecken besser; auch im Abgang; als große Happen, bei denen man den Überblick verliert.

 

Ihre Texterin

 

Mittwoch, 02. Dezember 2015, 08.53 Uhr

Sehr geehrte Kunden und Kollegen,

nun ist es amtlich: Textarbeit mit Herz© wird ab

01. Januar 2016 die Preise anpassen. Der Preiskatalog bzw. die Liste mit den Änderungen ist ab heute erhältlich bei mir.

 

27. Juli 2016

textarbeit mit herz hat nun ein eigenes logo!

 

Montag, den 01. August 2016

textarbeit mit herz wird heute vier jahre alt und tanzt weiter fröhlich durch den kindergarten.

dank an kollegen, kunden, partner!

happy birthday!

und: es wird wieder zeit für urlaub. ab nach hause!

 

 

05. & 07. April 2017

Mein Roman

Finchen und der Schmetterling

findet sich

in der Buchhandlung Thalia in Korbach

und

in der Buchhandlung Adam in Garmisch-Partenkirchen

ausgestellt im Ladengeschäft, zum Kauf verfügbar. Natürlich kann der Roman auch jederzeit anderswo und in den angegebenen Geschäften nachbestellt werden, sollte er bereits verkauft sein. Einfach nachfragen.

Ich freue mich und wünsche einen schönen Frühling!

 

14. Juni 2017

Ich bedanke mich für die zahlreichen Käufe in letzter Zeit.

Finchen und der Schmetterling findet gute Resonanz.

Auch Schlechte Frösche küssen besser findet weiterhin Interesse.

Ich arbeite an neuen Buchprojekten und werde mich dank freier Mitarbeiter in Kürze nunmehr darauf konzentrieren.

Herzlichst, Ihre Publizistin und Schriftstellerin

 

 

Sonntag, den 09. Juli 2017

Das Gästebuch von hieisiger Unternehmung schaltet Einträge      N I C H T      automatisch frei und das werden wir auch nicht verändern. Spam-Schutz hat nun Mal jede Webseite integriert. Sie wäre so dumm programmiert wie der Spammer, hätte sie es nicht. Spam-Einträge und Spam-Mails werden nicht gelesen, allein schon, wenn der Eingang - unter dem Namen- zu vermuten ist. Wir beschäftigen uns nicht mit Menschen, die zu viel Zeit haben, die wir nicht kennen, beleidigen, unseriös sind und die uns keine wirtschaftliche Attraktivität erbringen. Die Art und Weise von unseriösen Personen ist doch immer wieder eindeutig. Sie sehen den Hinweis nicht, dass die Freischaltung erst nach Sichtung erfolgt, vergessen, dass ihre IP-Adresse mir jetzt bekannt ist durch den Eintrag (sehr gut für die Polizei) und dass sie sich wegen Verleumdung nach $ 187 StGB strafbar machen. Neid hat viele Gesichter.
Immer bemerkenswert wie viel Zeit Wesen doch P L Ö T Z L I C H haben, wenn ihnen etwas nicht passt.  Sie wünschen nur dass deren Name jetzt hier steht für Präsenz, Frustdruck und Aufmerksamkeit. Aber WIR machen uns nicht strafbar.

Auf F….xbx hatten wir diese Spam-Tour auch schon.

Unsere direkte Art ist unser Profit. Auch positiver Art und Weise.

NEIDER PÖBELN GERNE. So ist das wenn die Norm nichts erreicht.

gez. Textarbeit mit Herz© und Team

 

 

1. August 2017

Textarbeit mit Herz© wird heute ganze 5 Jahre alt und turnt weiterhin durch den Kindergarten. Bunt, schnell und fit mit Wortgewandheit. Eigenständig, flexibel und als Alleskönner!

Geburtstagstusch

 

 

 

 

 

 

 

at home, Winter 2012, Nov.

 

Deutschlands höchstgelegener Bahnhof befindet sich in Klais (Oberbayern) ... im August 2016!


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!